Mehr Streit!

Nur gelegentlich wagt jemand verlegen anzumerken, dass doch der vergangene SPD-Parteitag, indem er für oder gegen eine Beteiligung der SPD an einer neuen Regierung stritt, eine hohe „Debattenkultur“ bewiesen habe. Debattenkultur? Hat sich jemand überhaupt mal die Mühe gemacht, die Argumente des Streits, die Form ihrer Diskussion wahrzunehmen? Schnell aber wird bewertet: ein knappes Ergebnis ist ein schlechtes Ergebnis, weil es eine „Spaltung“ der Partei ausweise. Der Parteivorsitzende ist führungsschwach, weil er kein eindeutiges Ergebnis herstellen kann. Ist das so? Oder ist er nicht gerade führungsstark, weil er den streitbaren Diskurs fördert? Unsere MedienkommentatorInnen urteilen schnell. Ein wenig Muße für politische Bildung täte gut. Und man könnte sich erinnern: es braucht zuweilen Mut und Haltung, strittige Diskurse zu führen. Aber wir brauchen diese Diskurse. Sie machen die Demokratie lebendig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s